Das Design der Seite

Eine kurze Info zwischendurch: Ich habe es irgendwie geschafft, mir das komplette Design der Seite zu zerschießen. Also bitte nicht über die seltsame Farbwahl und fehlenden (bzw unübersichtlichen) Überschriften und Co. wundern. Ich bastle an etwas Neuem! :-)

–> Kaum habe ich das gepostet, scheint das Problem behoben zu sein … es lag offensichtlich an einem Plug-In. ;) Ich bin trotzdem dabei, eine neue, schönere Seite zu erstellen. :)

Band 2 ist da!

Es ist so weit!
Ich freue mich riesig, dass ich euch mitteilen kann: „Better Life – Zerstört“, Band 2 der Dystopie-Dilogie, ist heute erschienen! Das E-Book kann ab sofort auf euren Readern einziehen. :) Hier ist zum Beispiel der Link zu Amazon, aber es ist natürlich auch in allen anderen Shops erhältlich bzw. ihr könnt es auch direkt beim Drachenmond Verlag bestellen. Das Printbuch folgt in Kürze und ist wieder hübsch gestaltet, passend zum ersten Band. :) Da lohnt sich also auch das Warten.
Diesmal habe ich übrigens keine Pause eingelegt, damit Schreibblockaden schlicht keine Chance haben. Während Band 2 von Better Life gerade erst erscheint, habe ich schon ca. die halbe Rohfassung zu meinem nächsten Buch fertig. Es wird ein Urban-Fantasy-Roman mit viel Humor und einer guten Portion Romantik. (Aber ohne Schmalz! ;) ) Die Zielgruppe sind Jugendliche, aber ich persönlich LIEBE Jugendbücher, also es ist mit Sicherheit auch für Erwachsene geeignet. Zumindest erwachsene Junggebliebene. ;)
Den Titel verrate ich euch vorab: „Finleys Reise nach Andaria“. Das Cover ist auch schon fertig, aber noch Top Secret. :) Am Klappentext tüftle ich noch. Ich denke, Ende Mai habe ich die Rohfassung fertig und das Manuskript kann ins Lektorat wandern.
Ich habe mich übrigens absichtlich bei keinem Verlag damit beworben, weil ich gerne mal Amazon KDP Select testen möchte. Darüber berichte ich dann hier, vielleicht wird das für den ein oder anderen Selfpublisher ja ganz interessant.
Und das Buch, das auf dieses folgt, ist sogar auch schon grob durchgeplant. Du meine Güte – zur Zeit läuft’s, ich komm mir selbst kaum hinterher. *hechel*

Aber zuerst bin ich wirklich, wirklich gespannt, wie euch das Finale von Better Life gefällt! Und ob ich euch wohl wieder überraschen konnte – ich hoffe es.

Release Better Life – Zerstört!

Am 29.04.2016 ist es endlich so weit: „Better Life – Zerstört“, der finale Teil der Better-Life-Dilogie erscheint!
Wer möchte, kann auch gerne zur Facebook-Releaseparty kommen, einfach hier klicken!
Das Bild führt euch auch zur Party:
releaseBL2bannerFB

Ich freu mich auf euch und bin gespannt, wie ihr das Finale finden werdet!

 

Impressionen der Leipziger Buchmesse 2016

Sie ist vorbei – leider, leider – die Leipziger Buchmesse 2016. Und was soll ich sagen? Es war einfach toll!
Ich habe so viele liebe Menschen kennengelernt und wiedergesehen, so viele Eindrücke mitgenommen … deshalb muss natürlich ein kleiner Messebericht her.
Übrigens hätte es mit der Messe fast nicht geklappt, da es kurz vor knapp ein Hundesittingproblem gab. Das hat sich glücklicherweise doch noch gelöst und so konnte es losgehen! Juchu!
Leider habe ich nicht so viele Fotos gemacht, meistens war ich mit Quatschen, Herumlaufen und Co beschäftigt. Aber ein bisschen was kann ich euch schon zeigen. :-)

Da Leipzig nicht so weit weg ist wie Frankfurt, konnten wir ganz entspannt starten. Der Zug hatte … jepp, Verspätung – ganz was Neues, oder? :D Aber 40 Minuten zu spät kamen wir ja trotzdem in Leipzig an. Für mich als Berlinerin wirkte es dort übrigens schon fast bergig. Als ich das äußerte, hat die Wuppertalerin neben mir nur gelacht …
Und die Leute kamen mir äußerst schmerzfrei vor, was das Vor-die-Tram-rennen und Vor-Autos-rennen betrifft. Ist das da immer so? Oder war das messebedingt?
Das Hotel (Best Western Windorf) war leider mit den Öffentlichen ca. eine Stunde von der Leipziger Buchmesse entfernt, ist aber wirklich empfehlenswert. Netter Service, alles perfekt. Habe nix zu motzen. :-) Die Einrichtung ist optisch etwas altmodisch, aber das ist und war mir ziemlich egal. Die Matratzen waren mehr als bequem, null Rückenschmerzen morgens – man konnte also schmerzfrei zum Frühstück und dann auf die Messe.
Richtig fit sehen Salome und ich irgendwie nicht aus, aber was soll’s:

Selfie mit Salome im Hotel

Salome Fuchs und ich im Hotel. Gleich mal ein Selfie, so gehört sich das.

Morgens ging es also eeeeendlich los zur LBM! Die Straßenbahnen waren am Donnerstag noch nicht ganz so voll, Freitag und Samstag musste man sich allerdings mehr oder weniger stapeln. ;)
Das Messeglände war eindeutig kleiner als das der FBM, aber ich fand das ehrlich gesagt sehr angenehm. Man konnte auch um einiges entspannter durch die Hallen schlendern und es war nicht ganz so heiß wie in Frankfurt. (Aber beileibe warm genug, wie ich finde!)Als Erstes musste ich natürlich zur Homebase stürmen, dem Stand des Drachenmond-Verlages. Der war direkt gegenüber der Fantasy-Leseinsel – ein genialer Platz! Und der Stand war auch so schön dekoriert! *hach*
Ein Drache hat die ganze Zeit aufgepasst, dass auch alles mit rechten Dingen zugeht, hier ist der Beweis:

Drache bewacht Drachenmond

Ein Drache bewacht den Drachenmondstand

Ich habe ganz viele meiner suuuuupernetten und lieben Drachenmond-Kolleginnen kennengelernt und bin mehr als stolz, dass die weltbeste Verlegerin Astrid meine kleine Reihe bei sich aufgenommen hat. Ich könnte nuuuur schwärmen!
Ganz viel Spaß gemacht haben auch die Signierstunden!
Ich hatte zwei davon, eine mit der lieben Mirjam H. Hüberli und eine mit der lieben Sarah Nisse. (Ja, die Adjektive und Wiederholungen müssen sein!)

Hier ein paar Impressionen davon:

Ein schönes Foto mit Mirjam H. Hüberli - ganz stolz mit unseren Drachenmondtaschen. Danke dafür, Astrid! <3

Ein schönes Foto mit Mirjam H. Hüberli – ganz stolz mit unseren Drachenmondtaschen. Danke dafür, Astrid! <3 Ups, schwärme ich schon wieder?

 

Signierstunde mit Sarah Nisse

Signierstunde mit Sarah Nisse <3

Ich hätte übrigens nicht gedacht, dass überhaupt so viele ein Poster/Buch/Lesezeichen von mir signiert haben möchte. Darüber habe ich mich wirklich riesig gefreut! Hier seht ihr mich beim fleißigen Signieren, und außerdem müsst ihr natürlich das Poster sehen! <3

posteramstand signieren signieren1 signieren2 signieren4

Das Programm des Drachenmond-Verlages, das man jetzt in einem wunderbaren Katalog bewundern kann, kam übrigens echt gut an:

Katalog Drachenmondverlag

Anni und Cara findens gut! :D

Richtig groß war der Andrang, als Laura Newman ihre Signierstunde hatte: (Ja, die Qualität des Fotos ist wirklich herausragend gut.)

Andrang bei Laura Newman

 

Direkt am ersten Tag (und auch am zweiten und dritten, Sonntags mussten wir leider fahren) gab es eine Lesung und ein Interview mit Salome Fuchs beim Stand von „Lesen und Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt“. Eine ganz tolle Sache, denn wusstet ihr, dass 7,5 Millionen Deutsche nicht richtig lesen und schreiben können? Auch wieder dabei war SALuMa e.V.
Tim-Thilo Fellmer, ehemaliger funktionaler Analphabet und inzwischen Autor, Botschafter und vieles mehr,  führte das Gespräch und überließ Salome Fuchs dann die Bühne. Salome wird langsam ein Profi!

 

Interview mit Salome

AlexLesenSchreiben (1)

andächtiges Lauschen bei Salomes Lesung

andächtiges Lauschen bei Salomes Lesung

Und ich hatte am selben Stand ebenfalls 2 Lesungen und Interviews. Es hat wirklich Spaß gemacht!

InterviewLesUSchr LesungLeUSchr

Übrigens habe ich noch eine Empfehlung für euch. Am Stand von Lesen und Schreiben durfte ich einige wunderbare Autoren/Mitarbeiten des underDog-Verlages kennenlernen. Ein gemeinnütziger Verlag, der sich auf persönliche Schicksale spezialisiert hat. Ich finde, das ist mindestens ein Like wert! Der Verleger arbeitet mit viel Liebe und Herzblut, die Autoren und Autorinnen, die ich kennenlernen durfte, sind wirklich tolle Menschen! Es würde mich freuen, wenn der Verlag ein bisschen mehr Bekanntheit bekommen würde.

 

Es gäbe noch soooo viel zu erzählen, aber das würde eindeutig meinen Zeitplan sprengen …
Deshalb gibt es nun noch ein paar Bilder zum Abschluss – und wir sehen uns hoffentlich zur nächsten Buchmesse wieder!

 

mitwolfganghohlbein

Wolfgang Hohlbein hab ich auch gesehen – yeah!!!

mitdoreenundnadine

Die Super-Mädels-Gang! Mit Doreen und Nadine <3 <3 <3

mitanni

mit Anni :-)

mitjuliadesalles

Ach, die Julia Dessalles möchte man nur knuddeln <3

mitpatricia1

Liebe Patricia … kann es sein, dass wir leicht wahnsinnig gucken?

mitVivi

Ein Wiedersehen mit Vivi von Neobooks <3

mityvonne

Yvonne und ich, diesmal ohne Walking :D

signierenhotel

kleine Signierstunde im Hotel vor der Rückfahrt.

fotos fotos1

Rohfassung fertig – die LBM kann kommen!

Endlich, endlich … nach einer fiesen Schreibblockade ist die Rohfassung zu „Better Life – Zerstört“ fertig.  Nun kann ich mit einem guten Gefühl zur Leipziger Buchmesse fahren – und ich freue mich schon riesig darauf! Gut, ich habe noch einiges an Überarbeitungen zu erledigen, aber das wird …
Bis zur Buchmesse schreibe ich erst mal an einer Fantasy-Geschichte weiter, die bisher auch schon 30 Normseiten hat. Es wird ein Urban-Fantasy-Roman, vorwiegend für Jugendliche und junge Erwachsene. Und parallel arbeite ich mit meiner Mitbewohnerin Salome Fuchs an einem Gemeinschaftsroman, auch Urban-Fantasy. Wir plotten gerade noch und ich bin soooo gespannt, wie das wird! Ein Buch zu zweit schreiben … :-)

So, und damit ihr mich auf keinen Fall verpasst, hier könnt ihr mich treffen, wenn ihr zur Leipziger Buchmesse kommt:

Halle 2, Stand K 301 beim Stand des Drachenmond-Verlags (Wer hätte das gedacht? :-P )

Freitag, 13 Uhr gibt es ein Meet & Greet zusammen mit mir und der sympathischen Mirjam H. Hüberli
und Samstag, 11 Uhr könnt ihr mich zusammen mit der wunderbaren Sarah Nisse am Stand treffen.

Am Donnerstag bin ich gegen 16 Uhr vermutlich auch am Stand von SALuMa e.V. anzutreffen, eventuell lese ich da kurz für euch, aber ich verspreche noch nichts. :-)

 

Ich freue mich auf euch!

 

Lillith

Better Life und andere Drachenmondler in der Buchhandlung Ludwig!

Es gibt sooo großartige News, das ist die perfekte Gelegenheit, mal wieder einen Blogbeitrag zu verfassen. (*Hust*, sollte ich öfter tun, *hust*.)

Zwanzig Jahre gibt es den Drachenmond-Verlag inzwischen, den die Verlegerin Astrid mit viel Herzblut betreibt. Und gestern Abend wurde es offiziell verkündet: Die erste Buchhandlung hat eine große Drachenmond-Bestellung getätigt. Es handelt sich dabei um die Buchhandlung Ludwig, (lasst ihr ihnen ein Like da?) genauer gesagt, die Filiale in der Friedrichsstraße in Berlin, direkt im Bahnhof. Da kommen viele Menschen vorbei und ich hoffe sehr, dass die Zusammenarbeit zwischen Verlag und Buchhandlung so klasse läuft, wie sie gestartet ist.
Als wenn das nicht genug wäre, werden die Bücher sogar am Schaufenster ausgestellt! Und was soll ich sagen? Es sieht verdammt gut aus! Ich bin natürlich stolz wie Bolle, dass Better Life auch dabei ist!

Wer weiß, vielleicht gibt es die Bücher ja bald in mehreren Filialen? Vielleicht werden die Drachenmondler auch die Weltherrschaft erringen? Man weiß es nicht – man munkelt aber. ;)

Ich freue mich auf jeden Fall sehr! Da ich euch nicht weiter ins Ohr (Auge?) kreischen möchte, folgen jetzt noch ein paar Bilder.

Schaut euch diese Schätzchen hier mal an (*kreisch, kreisch, da ist Better Life!* Ups, doch wieder rumgeschrien …):

Buchhandlung Bild

 

Bild Laden 2

 

Bild Laden 3

 

Was ich heute mache? Ganz klar, ich gehe in die Buchhandlung und bewundere diese Schätze. :) (Und den 2-Meter-Mann am Verkaufstresen, der das Ganze angeleiert hat und somit gleich mehrere Träume in Erfüllung gehen ließ: Den der Verlegerin und den der Autoren, die ihr Buch schon immer mal im Buchhandel sehen wollten. <3 )

Und by the way: Nach einer fiesen Schreibkrise und vielen Entwürfen im Müll, hat es mich endlich wieder gepackt. Die Hälfte der Rohfassung zu Better Life 2 ist fertig. Ich schreibe endlich wieder jeden Tag – und dank der tollen Neuigkeiten bin ich gleich doppelt motiviert!

Bis bald wieder, ich hab jetzt ein Date mit den hübschen Büchern von dem Foto. ;)

 

 

Gratis: Kurzgeschichten

Hallo da draußen,

hier folgt mal eine kleine Zwischendurchmeldung.
Als kleines Geschenk von mir und dem Drachenmond-Verlag gab es zum Nikolaus „Hazel und Mara – Das Weihnachtsmonster“ gratis. (Demnächst auch als Mobi!) Das gibt es auch immer noch gratis, also schlagt zu! :)

Und weil ja auch noch Weihnachten kommt, und ich euch gerne beschenken möchte, gibt es noch eine Kurzgeschichte aus Better Life geschenkt – eine über Paul. Sie ist spoilerfrei lesbar, du kannst sie also lesen, obwohl du z. B. Better Life nicht gelesen hast. Wer schon immer wissen wollte, wieso Paul Quietscheenten sammelt … nur zu! ;)

Ich wünsche euch allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2016!
Eventuell melde ich mich vorher noch mit einem Schreibtipp – aber das kann ich noch nicht versprechen. :-)

christmas-cookies-1042540_1920

Ach, schaut doch auch zum 4. Advent, also morgen, mal bei mir auf Facebook vorbei. Es gibt eine kleine Verlosung. :-)

Bis bald
eure Lillith

Jetzt geht’s los, Better Life 1 wird neu gedruckt

Leider bin ich eine kleine Schludertrine, was meinen Blog angeht – aber heute melde ich mich mal wieder zu Wort.
Ich freue mich riesig, dass Band 1 von Better Life vor ein paar Tagen vom Drachenmond-Verlag in den Druck gegeben wurde und somit bald in neuem Glanz erscheint. Ich kann jetzt schon sagen, dass das Innenleben toll aussieht! Durch eine erneute Korrektur/neue Testleser gibt es auch einige Änderungen und außerdem eine Bonusgeschichte über Paul, die im Printbuch enthalten ist und als E-Book gratis erscheint. Sie ist spoilerfrei lesbar! Ich freue mich schon, die neue Version in den Händen halten zu können. Und natürlich arbeite ich fleißig an Band 2, leider hatte ich eine kreative Flaute – und lieber lasse ich mir mehr Zeit, als dass ich den Lesern da etwas Unausgegorenes auftische.

In Kürze gibt es auch die versprochene Weihnachtsüberraschung – es handelt sich um eine kleine Weihnachtsgeschichte, wie man sich eventuell schon denken konnte.  Sie ist im Fantasy-Bereich angesiedelt und mit ein wenig Humor bestückt :-) (Auch ein klein wenig Grusel vielleicht ;-) )
Erscheinen wird sie als E-Book und das gratis – als kleines Dankeschön für treue (und neue) Leser.

Ich hatte an der Geschichte wirklich viel Spaß und hoffe, sie wird euch gefallen. Ich bin absolut neugierig darauf, was ihr von Hazel haltet. Von den Testlesern gab es glücklicherweise schon positives Feedback. Danke liebe Testleser(innen)!
So, jetzt verschwinde ich und schreibe im Manuskript weiter.

Und für euch gibt es zum Abschluss noch den Klappentext und das Cover der Weihnachtsgeschichte:

Verwendete Bilder: Fee: Shutterstock - Urzula Lysionek, Hintergrund: Shutterstock - IgorAleks

Verwendete Bilder: Fee: Shutterstock – Urzula Lysionek, Hintergrund: Shutterstock – IgorAleks

In allem steckt ein Fünkchen Wahrheit.

Mara glaubt nicht mehr an den Weihnachtsmann. Sie hält die Geschichten über ihn für ein 
Märchen, das man kleinen Kindern erzählt, damit sie artig sind. Bis sie plötzlich Hazel 
trifft und vom Gegenteil überzeugt wird.
Gemeinsam haben sie ein Abenteuer zu bestehen, das über die Existenz vieler 
Kinderseelen entscheiden wird.
Werden sie diese Aufgabe zusammen meistern?

Frankfurter Buchmesse 2015

Neobooks/Droemer Knaur hatte mich zur Frankfurter Buchmesse 2015 eingeladen. Es war meine allererste Buchmesse – ich bin zwar immer noch platt von den ganzen Eindrücken und dem Rumgelatsche, habe es aber nicht bereut. Und natürlich will ich euch ein bisschen teilhaben lassen.
Am Donnerstag haben Alex – (Salome Fuchs,) meine Mitbewohnerin und ebenfalls Autorin – gepackt und alles ca. 1000 Mal kontrolliert. Wirklich nichts vergessen? Goodie-Tütchen dabei? Aufkleber? Lesezeichen? Messekarten? Fahrkarten? Alles da!
Los ging es dann am Freitag früh um 9:30 Uhr.
Meine Güte, war ich aufgeregt! Aber erst einmal stand uns die relativ lange Zugfahrt bevor.

Quelle: Ich selbst :-)

Quelle: Ich selbst :-)

 

 

In Hannover stiegen dann schon 2 Autorinnen dazu, die wir beide kannten, und so konnten wir uns gemeinsam auf die Messe einstimmen.
Abgeholt wurden wir von Julia Rieger, der Autorin von Liber ut Avis – frei wie ein Vogel. Hach, war das schön, ein erstes Livetreffen!
Auch einige der anderen Rookies traf ich im Hotel zum ersten Mal persönlich – Mehliqa Yigit und Julia Mayer. Apropos Hotel. Minibar? Check!

Quelle: Meinereiner

Quelle: Meinereiner

Quelle: Icke

Quelle: Icke

Dann traf ich noch die liebe Designerin Sarah Buhr von der Covermanufaktur. Endlich haben wir uns auch mal persönlich sehen können! (Und was machen wir zuerst? Klaro, erstmal was essen! :D )
Im Parkhaus habe ich dann auch mein erstes Frankfurtfoto geknipst, hier präsentiere ich es euch:

Quelle: schon wieder ich

Quelle: schon wieder ich

 

*hust* Weiter geht´s: Da Freitag Abend sonst nichts Spannendes mehr passiert ist, geht es los zu meinem ersten Messetag!

Wow, das Messegelände ist wirklich riiiiesig! Wir haben iiiirgendwie iiiirgendwo (iiiirgendwann *sing*) eine Garderobe gefunden, um die Sachen abzugeben. Dann ging es an die Suche der richtigen Halle. Gar nicht so leicht in den Massen von Menschen und … ja. Wir fanden dann einen Shuttlebus, der uns zu Halle 3 gebracht hat. Als erstes hatte Alex ein gemeinsames Interview/eine Gesprächsrunde mit Peter Littger und Tim-Thilo Fellmer am Stand von SALuMa e. V., ein Verein, der Menschen mit Defiziten in Wort und Schrift unterstützt, was ich sehr lobenswert finde. Bitte schaut doch mal vorbei und lasst ihnen ein Like da!
Ich wurde ganz herzlich begrüßt, obwohl eigentlich „nur“ Alex dort einen Termin hatte. Auch die liebe Hali schaute vorbei! *freu* Nur leider sind meine Hali-Fotos mehr als verschwommen *jammer* (Hali, hast du vielleicht eins für mich? :D ) Eins von mir hab ich SALuMa gemopst:

Quelle: SALuMa e. V.

Quelle: SALuMa e. V.

Peter Littger schrieb übrigens „the devil lies in the detail“ (KiWi Verlag), ein humorvolles Buch über die deutsch-englische Sprachverwirrung.
Die Gesprächsrunde war interessant und Alex hat es super gewuppt, schaut euch das mal an! :) Sieht souverän aus, oder? :)

Quelle: Lilliths Handy

Quelle: Lilliths Handy

Eigentlich wollte ich danach zu Teri Terry, aaaaaaaaber ich habe die Feenmutti getroffen!
Und ich brauchte dringend eine Pause und natürlich das sagenumwobene Feenshirt, dass sie mir versprochen hatte :D So zogen Alex, die Feenmutti und ich nach dem Interview aus, um ein Eis zu holen. (Ja, Eis. Im Oktober. :D ) Hach, ich bin ein wahrer Fan UND darf mich Freundin nennen. Ist das nicht genial? :) Langsam ging dann auch das Bibbern los … denn um 15:30 Uhr sollten ja wir Rookies drankommen! Deswegen suchte ich als Nächstes den neobooks-Stand. Leichter gesagt als getan – es war dermaßen voll!
Aber letztendlich haben wir das natürlich geschafft und dort einige Bookstormer getroffen, hier ein Beweisfoto:

Quelle: Ich

Quelle: Ich

Kurz darauf ging es los *bibber* DIE ROOKIES! Jeder beantwortete kurze Fragen und das ganze Zittern war nicht nötig, es lief gut! :-) Hier seht ihr uns alle, erleichtert, dass wir den öffentlichen Auftritt ohne große Blamage hinter uns gebracht haben:

Quelle: Ich

Quelle: Ich. Von links: Lisa Rosenbecker, Mehliqa Yigit, Julia Rieger, Lillith Korn, Julia Mayer

Danach gab es eine Signierrunde, neobooks hatte extra für uns Rookies Autogrammkarten drucken lassen. Sie sind echt hübsch geworden! Ich habe mir natürlich von allen Rookies Karten signieren lassen. Hier seht ihr meine neobooks-Karte, von Alex geknipst:

12140847_1691466294407655_228650650437259304_n
Um 16 Uhr ging die große neobooks-Geburtstags-Party mit leckerem Kuchen los, mhmmmm! (Man sieht mir ja schon an, dass ich Süßkram mag, ne?)
Ich durfte auch endlich Astrid Behrendt vom Drachenmond Verlag treffen, wo Better Life im Dezember in neuem Glanz erstrahlt! Auch wenn nur ganz kurz Zeit war: Waaahnsinn, eine echte Powerfrau, die die Weltherrschaft mit Sicherheit noch an sich reißen wird! <3 :D Nur leider habe ich schon wieder kein Foto :-O Das muss dringend nachgeholt werden!
Dann habe ich noch folgende liebe Mädels getroffen: Nala und Desiree von Selectionbooks, außerdem Yvonne und Toni.

Quelle: Lillith

Quelle: Lillith

Quelle: Lillith

Quelle: Lillith

Was für eine nette Runde! Ich wollte dreien von ihnen noch ein Buch geben, aber: Ich hatte die Bücher in der Garderobe gelassen. Doch das war kein Problem für die Mädels, schließlich war es ja nicht weit … dachten wir. *hust* Ich habe einen perfekten ersten Eindruck hinterlassen, würde ich mal sagen. Ich erzähle euch das mal in geraffter Version. Es war nämlich so: Ich hatte keinerlei Ahnung, in welcher Halle die Garderobe war, bei der ich meine Sachen abgegeben hatte. Wir wanderten also und wanderten … und wanderten. :D Irgendwann waren wir an einem Ausgang und haben da den Sicherheitsmenschen gefragt, welches die entsprechende Halle sein könnte, in die man direkt von der U-Bahn aus reinkam. Er wusste es auch nicht wirklich. Nun standen wir draußen und wollten wieder rein. Problem: Ich fand meine Messekarte nicht mehr. Dafür fielen bei der Suche die ganzen Goodie-Tütchen auseinander. Typisch! Ich kam ein Glück trotzdem wieder rein (man hatte mich ja rausgehen sehen) und nach einer weiteren langen Wanderung fanden wir dann endlich die richtige Garderobe, yeah! Da habe ich dann auch festgestellt (nein, eigentlich war es Nala oder Desiree), dass auf dem Abholkärtchen draufstand, wo die Garderobe war … :D Nun ja. Aber es war lustig und wir hatten viel Zeit zum Quatschen! :-))
Abends bin ich halbtot ins Bett gefallen. Ich weiß nicht, ob ich vorher schon mal an einem Tag so viel umarmt wurde/umarmt habe :D

Am Sonntag ging es vor der Abfahrt dann nochmals auf die Messe, ganz klar, denn: Der Live-Upload der Fee 2 stand bevor. Okay, das mit dem Upload vor Ort hat nicht ganz geklappt, denn das Wlan wollte nicht so recht – aber wir durften trotzdem live dabei sein, während eine neobooks-Mitarbeiterin in München alles hochlud. Die Feenmutti hat das Interview auch richtig souverän gemeistert. Hier seht ihr sie, neben Jennie:

Quelle: Lillith

Quelle: Lillith

 

Und jetzt folgen noch ein paar Impressionen!

Sind wir nicht alle ein bisschen Bluna? Von links nach rechts: Sabine Niedermayr, Julia Adrian, Ava Reed, Lillith Korn und da unten liegt Marie Graßhoff :D

Quelle: Marie Graßhoff

Quelle: Marie Graßhoff

Da Protagonist Paul ja auf Quietscheentchen steht, hab ich jetzt 2 Beate´s! (Danke Vicky, Danke Jules!)

Quelle: Lillith

Quelle: Lillith

Mit Sarah Nisse, der Autorin von Dunkelherz:

20151017_164751

Mit Saskia Seifert:

20151017_164434

Mit Salome Fuchs und Julia Rieger am neobooks-Stand:

12143202_1509121689400051_8335134221984300643_n

12132421_10153614498668211_8207475792955673018_o

Quelle: Christelle Zaurrini

IMG-20151019-WA0086

Und zum Abschluss ein paar Messeschätze:

20151021_145547

 

 

 

 

Frankfurter Buchmesse 2015, ich komme! :-)

Logo Neobooks Tagebuch

 

Ich hoffe, ihr seht es mir nach, dass ich längere Zeit nicht zum Blogschreiben kam. Für die nächste Zeit habe ich ein paar Artikel geplant, also nach der Frankfurter Buchmesse gibt es wieder News. :-)
Womit wir auch schon beim Thema wären: Das neobooks-Rookie-Programm nähert sich dem Finale: der FRANKFURTER BUCHMESSE 2015!
Vielen lieben Dank an neobooks für die Einladung! Ich freue mich und bin wahnsinnig aufgeregt, denn das wird meine allererste Buchmesse.
Dort werde ich auch die anderen Rookies das erste Mal live sehen. Und ihr könnt uns natürlich auch treffen, Goodies abstauben und mit uns quatschen. Also: Kommt zum Rookie Meet&Greet am 17. Oktober 2015 um 15 Uhr in Halle 3.0, Stand K2!

Ich freu mich auf euch!